Einblicke in die Innenwelt des ehemaligen Kurhauses Sand

Vor allem Corona-, derzeit aber auch Saison-bedingt laufen unsere Aktivitäten momentan sozusagen auf Sparflamme. Klar, hinter den Kulissen gibt es immer etwas zu tun. Das ist aber nicht immer und sofort berichtenswert. Trotzdem haben wir Ihnen/Euch heute etwas interessantes zu zeigen: einen virtuellen Rundgang durch das ehemalige Kurhaus Sand, den Tobias Vollmer aus Oberachern im April 2017 aufgenommen und uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

Die Aufnahmen von Tobias Vollmer verdeutlichen, warum wir unser Engagement nach der Vereinsgründung im Juni 2013 zunächst auf den möglichen Erhalt bzw. die Wiederbelebung des Hotels und Kurhauses Sand konzentriert haben: unserer Meinung nach hätte es ein prächtiges Portalgebäude für den nördlichen Teil des damals in der Entstehung begriffenen Nationalparks Schwarzwald werden können.

Abschließend noch ein paar Informationen zu Tobias Vollmer: auf seiner Homepage 360PANO.DE Virtuelle Rundgänge finden Sie alles, was Sie über die von ihm gefertigten Kugelpanoramen wissen wollen.

One Reply to “Einblicke in die Innenwelt des ehemaligen Kurhauses Sand”

  1. Unglaublich wie Herr Gramlich und Co. dieses schöne Haus verkommen lassen. Wenn man in der Umgbung aber die Augen aufmacht wird einem aber auch schnell klar, hier hausen Messies. Schade, dass die Erblasserin hier so falsches Vertrauen hatte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.